DEUS PROTECTOR NOSTER
upcoming
Malte Spohr

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006

2005—2000
Linda Karshan
Begegnung
Stillstand und Bewegung
Andreas Huyskens
Anette Ziss
ALLES MALEREI
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Christiane Löhr
Katharina Hinsberg
Christian Frosch
INNEN - AUSSEN
Martin Wehmer
jojo
Nicole Pohl
Linda Karshan
Anne Koskinen
WIR 2
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Wolfgang Kessler
Christian Frosch
Helge Hommes
Francesco Pignatelli
Christoph Loos
Gert Wiedmaier
Annie Cattrell
Claudia Pilsl
WIR
Christian Frosch
Helge Hommes


german
   
     


Anne Koskinen
DEUS PROTECTOR NOSTER - March 07 until April 12, 2003

 

Description not available in English.
German version below.

Auf ihrem täglichen Weg sammelt Anne Koskinen am Straßenrand liegende Tiere, Unfallopfer. Die Körper umhüllt sie mit Gips. Indem das Original während eines
langsamen Brennvorganges in Rauch aufgeht, entsteht die Hohlform für den Bronzeguss. Das Ende des realen Körpers und der Beginn des Kunstwerkes fallen zusammen.

Mit den Gemeinsamkeiten, Unterschieden und Abhängigkeiten von Original und Kopie beschäftigt sich Anne Koskinen in immer neuen Werkgruppen:
die in Holz geschnittene Uniform des verstorbenen Vaters (1996), die hölzernen Kopien wirklicher Gemälde (1998), die aufpolierten Bronzegüsse verbrannter Bilder (2001).
Der jüngsten, in der Ausstellung gezeigten Werkgruppe hat Anne Koskinen den Titel:
DEUS PROTECTOR NOSTER, Gott schütze uns, gegeben.

Anne Koskinen (*1969, Helsinki) studierte von 1991 bis 1998 an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe sowie an der Kunstakademie in Helsinki. Sie lebt und arbeitet in Helsinki und ist Direktorin der Kunsthochschule in Pori. In Finnland wird sie von der Galerie Anhava vertreten. 2002 wurden ihre Arbeiten im Pori Art Museum in einer großen Einzelausstellung gezeigt, ein Katalog liegt vor.

Es ist die erste Einzelausstellung von Anne Koskinen in Deutschland.

 
top
 ^