Linie auf Linie - Neue Zeichnungen
upcoming
Thomas Müller
Katharina Hinsberg


2018
Sebastian Rug
Karoline Bröckel
Rozbeh Asmani
Zeit - Zeichnen
PARIS - DRAWING NOW
Malte Spohr

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
                             


Malte Spohr
Linie auf Linie - Neue Zeichnungen - 20. Januar bis 03. März 2018

 

“Mein Ausgangspunkt ist die Fotografie eines Ausschnittes aus der Natur, der Landschaft. Das Foto wird über viele Zwischenschritte am Computer bearbeitet und dient als Ausgangspunkt für die Zeichnung. Es spielt beim Zeichnen selbst keine Rolle mehr. Beim Zeichnen selbst denke ich mir nichts aus, aber ich operiere mit der horizontalen Linie als Modul. Ich entscheide, welche Stifte ich benutze, welche Abstände ich setze, wo ich die Linie verdichte, wo ich sie transparent einsetze. Und ich entscheide, wo sich die Flächen, die sich dann ergeben, überlagern oder wo die Linien frei sichtbar bleiben. Der Aspekt, etwas zu sehen, etwas zu beobachten und das Beobachtete in ein eigenes, offenes System zu übersetzen, hat für mich eine große Faszination.“ (Malte Spohr)

Bei seiner neuesten Werkserie setzt Malte Spohr - wie zu Beginn seiner zeichnerischen Laufbahn Anfang der 90er Jahre - ganz auf den Bleistift als künstlerisches Mittel. Er zeichnet Linien auf Linien bis das Papier an die Grenzen seiner Aufnahmefähigkeit kommt und eine beinahe textile Anmutung aufweist. In großen Abständen rhythmisch angeordnete breite schwarze Kreidelinien schließen den
Zeichenprozess der aktuellen Arbeiten ab. Je nach Standpunkt der BetrachterInnen und Lichteinfall zeigen
sich Binnenstrukturen, öffnet und schließt sich die Oberfläche der Zeichnung.

Seit 2007 verwendet Malte Spohr immer wieder die Farbe Rot. So auch in einer Gruppe von Arbeiten aus dem Jahr 2016. Sie sind ebenfalls Teil der Ausstellung.

Malte Spohr wurde 1958 in Hamburg geboren, er lebt und arbeitet in Berlin. Seine Zeichnungen gehören zum Bestand zahlreicher öffentlicher und privater Graphischer Sammlungen. Sie waren Teil der wichtigsten Zeichnungsausstellungen der letzten Jahre in Deutschland. Im Rahmen der die Welt bereisenden Ausstellung zum Thema Zeichnung
in Deutschland des Instituts für Auslandsbeziehungen “Linie, Line, Linea“ wurden Arbeiten von Malte Spohr seit 2011 in internationalen Museen von Neuseeland, Brasilien, Kolumbien, Bolivien, Mexiko, Uruguay und St. Petersburg, Russland gezeigt.

Das Museum Pfalzgalerie in Kaiserslautern zeigt die erste große Retrospektive Malte Spohrs: Aufzeichnungen - Arbeiten von 1994 - 2018.
(17. Februar bis 14. April 2018, Eröffnung 16.2.2018)
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen und Texten (D/E) von Britta E. Buhlmann, Heinz Höfchen, Heinz Bude und Andreas Schalhorn, Umfang 102 Seiten. Die Publikation ist zum Preis von 19,80 Euro zzgl. Versand/Verpackung auch in der Galerie erhältlich.

 
top
 ^