Werke
Biografie

Biografie - Ines Spanier

Ines Spanier

1988geboren in Meerbusch
lebt und arbeitet in Amsterdam (NL) und Berlin

2009 - 2016Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden K├╝nste Stuttgart bei Prof. Alexander Roob und Prof. Volker Lehnert
2014Bezalel Academy of Fine Arts and Design, Jerusalem, Israel bei Prof. Joshua Bokovsky und Prof. Drora Domini
2016 ÔÇô 2018Studium an der Hochschule f├╝r Grafik und Buchkunst Leipzig, Meistersch├╝lerin Prof. Ingo Meller

Stipendien und Preise (Auswahl)

2023EHF Stipendium der Konrad Adenauer Stiftung, Berlin
2022Stipendium M├Ąrkische Kulturkonferenz
2021Stipendium VG-Bild, Stiftung Kulturwerk
2020Stipendium Cit├ę des Arts Internationale Paris, Kunststiftung Sachsen
2017Stipendium Kunststiftung Sachsen
2016Shortlist Strabag Artaward, Wien
Kunstpreis Kunstverein Radolfzell (1. Preis)
2015Gopea Promotion, Nordhorn
2014G├╝nter Drebusch Preis
2013Stipendium Baden-W├╝rttemberg f├╝r ein Gastsemster an der Bezalel Academy of fine Arts and design Jerusalem
2012Akademiepreis der Staatlichen Akademie der K├╝nste Stuttgart
Walter St├Âhrer Preis f├╝r Zeichnung
2011Preis der Freunde der Staatlichen Akademie der K├╝nste Stuttgart

Nominierungen

2017Karl Schmidt-Rottluff Stipendium
2013M├Ąrkisches Stipendium Iserlohn
2012Academic Foundation of the german people


Einzelausstellungen (Auswahl)

2023Galerie Werner Klein, K├Âln
In the land of last things, Galerie du Haut Pav├ę, Paris
2022Abschlussausstellung M├Ąrkisches Stipendium 2022, Kunstverein Villa Wessel, Iserlohn
2018Ines Spanier. Work in Progress, Museum der Bildenden K├╝nste Leipzig
2014G├╝nter-Drebusch-Preis 2014, M├Ąrkisches Museum Witten

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2022FinalistInnenausstellung Haueisen Kunstpreis 2022, Zehnthaus, Jockgrim
2021A bit on the side, Galerie der Stadt L├╝denscheid
Die Grosse 2021, Museum Kunstpalast D├╝sseldorf
M├Ąrkisches Stipendium 2022, Galerie der Stadt L├╝denscheid
Zeichnungen, Galerie H├╝bner+H├╝bner, Frankfurt am Main
2019Kunstgenerator FinalistInnen Ausstellung, Galerie im Park, Viersen
Drawing wow, BCMA, Berlin
Unscharf, Kunsthalle Goeppingen
Was bleibt, Stadthalle Detmold
2018M18 - Ausstellung Meistersch├╝lerInnen 2018, Galerie der Hochschule f├╝r Grafik und Buchkunst Leipzig
When two become one, project space AKKU, Stuttgart
2017Gopea, Villa de Bank, Enschede (NL)
2016Start55, Galerie Hase29, Osnabr├╝ck
7th Biennale der Zeichnung ÔÇô Zeichen setzen, Kunstverein Eislingen
Diplomausstellung, art district Stuttgart
FOKUS Junge Kunst 2.0, Villa Bosch, Radolfzell
Undifferenzierbare Mannigfaltigkeiten, W├╝rttembergischer Kunstverein Stuttgart
2015Freyung, K├Ânigsfeldergasse 510, Landshut
├ťbermorgenk├╝nstler, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
Wahlverwandtschaften, Lehmbruck Museum Duisburg
2014Holy land, Bezalel Academy of Arts and Design, Jerusalem (ISR)
Stand jetzt, Hildegard und Fritz Ruoff Stiftung, N├╝rtingen
2013No place to hide - Ort, Kontrolle, Produktion, kuratiert von Felix Ensslin, Agentur f├╝r Arbeit, Stuttgart
Mikrotexturen, Galerie Ursula Walbr├Âl, D├╝sseldorf
M├Ąrkisches Stipendium f├╝r bildende Kunst 2013, Galerie der Stadt Iserlohn
Erste Wahl, Galerie Franke, Stuttgart
2012Junge Kunst, Ellwanger & Geiger, Stuttgart
Walter-St├Âhrer-Preis f├╝r Grafik, Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart
2011Show me yours, I show you mine, Wilhelmspalais Stuttgart
Jetzt, jetzt, Kunstverein Reutlingen

Arbeiten in ├Âffentlichen und privaten Sammlungen (Auswahl)

Gopea Nordhorn
Sammlung Birgit and Harald Wennemar, D├╝sseldorf
Sammlung Beate Tebartz, D├╝sseldorf


 
top
 ^