Interdeck
upcoming
Christian Frosch
2000 - 2020
Maja Majer-Wallat
Hanns Schimansky

2020
2019
2018
2017
2016
2015

2014
Farbe und System
Christian Frosch
Basel
Wonkun Jun
Sebastian Rug
Jürgen Partenheimer
Hanns Schimansky

2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
             


Christian Frosch
Interdeck - 14. April bis 19. Mai 2007

 

Interdeck heißen die Arbeiten der neuesten Serie der Malereiforschung von Christian Frosch. Interdeck ist auch der Name einer bestimmten Marke von Bootslacken.

Während eines Arbeitsstipendiums auf Guernsey, Channel Island 2006 hat Christian Frosch seine Untersuchungen der Farbe als dem zentralen Mittel der Malerei auf Lackfarben ausgedehnt. Angeregt durch die Insellage hat er mit Bootslacken gearbeitet.

Die Arbeiten der Serie Interdeck bestehen aus jeweils zwei an der Wand hängenden Holzplatten eingefärbt mit Lack derselben Farbe. Während sich auf einer der beiden Platten tropfenförmige oder astartige Strukturen zeigen, scheint die Oberfläche der anderen beinahe gleichmäßig. Die Bildpaare sind das Ergebnis eines Herstellungsprozesses, den Christian Frosch bereits bei der Serie oben/unten mit Ölfarbe angewendet hat. Christian Frosch presst Farbe zwischen zwei Platten und zieht sie dann in eigens entwickelten Gestellen wieder auseinander.

Christian Frosch (*1968) lebt und arbeitet in München. Seit 2006 ist er künstlerischer Mitarbeiter von Prof. Res Ingold an der Akademie der Bildenden Künste München.

Gefördert durch die LfA Förderbank Bayern und den Bezirk Oberbayern erscheint der Katalog Interdeck mit einem Künstlergespräch zwischen Wolfgang Ullrich und Christian Frosch.




 
top
 ^